BIG JAG -Tales / Die verrückte Coventry/Ringwood Tour

__________________________________________________________

Die verrückte Coventry/Ringwood Tour, Herbst 2002

Es ist wieder Jaguar Spares Day in Stoneleigh bei Coventry. Auf Empfehlung fahren Hanne, Bernie und ich dort hin, wollen uns vor Ort überzeugen, wie es in England um die Teile-Situation für Big Saloons bestellt ist.
Damit die Reise für alle etwas bietet, haben wir für den Samstag ein Damenprogramm eingebaut: Wedgwood – das Porzellan der Könige. Ein lohnenswerter Abstecher nach Norden, zumal das Werk in einer sehr schönen englischen Parklandschaft gelegen ist. Natürlich darf für das Herrenprogramm auch ein Besuch im Jaguar Headquarter Browns Lane (Coventry) am Montag nicht auf dem Programmzettel fehlen. Für Übernachtung und Frühstück haben wir ein Hotel in Stratford-upon-Avon gebucht.

Stoneleigh: Sonntagfrüh, das Außenthermometer unseres Wagens zeigt +6 Grad Celsius. Die Spares Day-Hallen sind offen und unbeheizt. Nur Engländer halten das aus ohne zu frieren. Stoneleigh bietet an diesem Herbst-Sonntag eher mehr für jüngere Jaguar-Modelle. Bernie ergattert eine Mk10-Stoßstange – supergünstig. Hanne und ich, wir finden so viele JEC- und Jaguar Driver-Magazine, dass die Auswahl schwer fällt. Wir können doch nicht alle mitnehmen, oder? Nach zweieinhalb Stunden sind wir durch. Das reicht für den Überblick und den Frostschock.

Den Abend verbringen wir in Englands beliebtesten Touristen-Ort: Stratford-upon-Avon. Natürlich sind die Restaurants total überfüllt. Wir speisen bei einem Italiener am Avon-Ufer und freuen uns auf den Werks-Besuch am Montag.

International Jaguar Spares Day, Stoneleigh, Coventry Big Saloon Teile
[mehr Fotos ]

Browns Lane: Montagfrüh finden wir uns im berühmten und traditionellen Jaguar Stammwerk wieder. Schon beim Einchecken müssen wir den Fotoapparat abgeben, aber dafür sind wir Gäste der Jaguar-Videoshow und bei der Werks-Besichtigung dürfen wir schon das sehen, worauf andere weitere 6 Monate warten müssen: die neuen XJ Saloons aus Aluminium, die erst Mitte nächsten Jahres Jahr nach Deutschland kommen. Die beeindruckenden Vorserienmodelle bekommen neben der XK8-Fertigungsstraße von Hand den letzten Schliff. Sie sehen zum Anbeißen aus.

Hurra, endlich baut Jaguar wieder Big Saloons für die Luxus-Klasse - erschaffen im richtigen BIG JAG-Format!

Hier sind wir richtig! Ich verspreche meinen nächsten Lottogewinn dafür zu geben, wenn er groß genug ist. Andernfalls müssen wir etwas Geld dafür zurücklegen.

Unglaublich: ein neu geborener BIG JAG mit weniger Gewicht als ein S-Type!

Bemerkenswerte Qualität: Auch die gemischte XK8 Coupé- und Cabriolet-Fertigung auf einer Produktionslinie macht einen überzeugenden Eindruck. Die Bänder laufen nicht zu schnell. So kann hohe Qualität realisiert werden. Alles wirkt professionell und die Mitarbeiter sind mit Konzentration bei der Sache. Überall sind Qualitätskontrollen in den Fertigungsprozess integriert. Das schafft Vertrauen in das Produkt.

JDHT-Museum: Anschließend bietet das kleine Werksmuseum des Jaguar Daimler Heritage Trust zum Glück wieder eine Möglichkeit schöne Fotos zu schießen. Bernie ist bitter enttäuscht: kein Mark 10 weit und breit, noch nicht einmal ein Mark 7, 8 oder 9. So eine Gemeinheit! Da müssen wir unbedingt einen entsprechenden Eintrag in das Beschwerdebuch des JDHT-Museums machen. Sollte es tatsächlich wahr sein, dass die "Jaguar people" die Big Saloons nicht mögen? Wir sind nicht in der Lage das nachzuvollziehen.
Nachmittags geht es weiter, vorbei an Bristol in Richtung Bournemouth. Bei Ringwood soll im Wald ein Jaguar-Schrottplatz liegen. Dank guter Wegbeschreibung finden wir ihn am Abend ohne Probleme. Am nächsten Morgen werden wir ihn nach BIG JAG-Teilen durchstöbern. Wir übernachten in Bournemouth, natürlich im Hotel eines JAG-Eigners (mit einem XJ Coupé for sale).

JDHT- Museum Jaguar Headquarters Browns Lane, Coventry, JDHT-Werksmuseum
[mehr Fotos ]

Ringwood: Dienstagfrüh. Die Hollygrove Farm ist von freundlichen Menschen bewohnt, die geduldig auf alle unsere Fragen nach Big Saloon -Teilen antworten. Wir werden herumgeführt, dürfen uns umschauen und Fotos machen. Nachdem wir die gesuchte Mk9-Zeituhr gefunden haben (die Stoneleigh nicht bieten konnte), finden wir auch noch den Mk9-Luftfilter, der uns zum Glück noch fehlte. Zufrieden machen wir uns auf den Heimweg in Richtung Dover. Wir wollen schnell über den Kanal, bevor der angesagte Sturm aus Norwegen kommt. Sicher waren diese nasskalten Herbst-Tage in England schon ein ziemlich verrückter Fan-Kurzurlaub. Aber wer mag im Urlaub schon faul in der Sonne liegen? Keiner außer Hanne!

Ringwood: Hollygrove Farm
Jaguar Mk9-Wrack

Mark 9 Wrack
[mehr Fotos ]

Bericht: Herausgeber
__________________________________________________________

[ zurück]
__________________________________________________________

[ nach oben]

__________________________________________________________

 
BIG JAGS
sponsoring by
Firma H.F. MEYER GmbH & Co KG
__________________________________________________________

 

THE BIG JAGUAR Saloons

Die großen Jaguar Limousinen
Mk VII, Mk VIII, Mk IX, Mk X, 420G

    deutsch englisch